5 Wochen Kalifornien

Ein Traum wird wahr

19August
2014

Weekend-Trip Las Vegas und Grand Canyon

Es sind nun 3 Wochen rum hier in den USA, Kalifornien, Santa Barbara. 3 Wochen alleine In Kalifornien leider schon vorbei, so viele Leute kennengelernt, viele neue Freunde dazugewonnen und so viel erlebt :) Und ich habe ja zum Glück noch 2 Wochen mehr !:) 

Ersteinmal sitze ich gerade in meinem Zimmer und bin gerade krank  Ich habe Schnupfen, Husten , Kopfschmerzen und fühle mich brutal schwach als ob ich mich nicht bewegen kann und einfach scheise ! Das heist ich bin heute nicht zur Schule gegangen, was sehr schlecht ist vor allem weil ich jetzt in der neuen Schule Downtown bin und heute der erste Tag gewesen wäre aber es ging nicht anderst.. Also bin ich heute zuhause und habe viel Zeit nichts zu tun und wieder gesund zu werden. Ich bin ziemlich wahrscheinlich Krank geworden wegen den Klimaanlagen in Las Vegas und im Bus weil ich keine geeigneten Klamotten dabei hatte, aber wer denkt man bräuchte einen Pullover wenn man nach Vegas geht wo es tagsüber über 40 Grad hat und in der Nacht 30 ! However jetzt muss ich mich eben ein bisschen ausruhen und nichts tun dann wird das schon wieder :)

Wie schon gesagt war ich am Wochenende in Las Vegas von Freitag bis Sonntag :) Es war unglaublch geil und ich habe wieder einmal sooo viele Sachen erlebt und gesehen ! 

Als erstes sind wir um 1 Uhr in Santa Barbara mit dem Bus mit einer Gruppe von schätzungsweise 40 - 50 Leuten losgefahren . Die Busfahrt war nicht wirklich spektakulär, wir sind um die 6 bis 7 Stunden gefahren mit einer kurzen Essenspause :) 

Nachdem wir dann endlich in Las Vegas angekommen waren (wo das Wetter wie in einem riesigen Föhn ist ), sind wir als erstes mal auf unser Zimmer gegangen im Hotel, das sehr nah an der Stadmitte war, was ich sehr gut fand :) Ich war im Zimmer mit 3 Italienern, die ich hier kennengelernt habe, die alle über 21 sind aber Ich habe mich trotzdem richtig gut mit ihnen verstanden !:)

Wir sind dann direkt losgegangen zu Fuß um die Stadt in der Nacht zu sehen. Also haben wir uns ersteinmal ein paar Casinos angeschaut.

Das war erstmal ganz interessant anzuschauen, aber leider bin ich ja noch keine 21 also war das Thema erledigt :D

Als nächstes sind wir dann raus in die Gegend in Las Vegas, in der sich das meiste abspielt und die meisten Touristen sind . Hotel Bellagio, Caeser's Palace, Eiffelturm usw..

Wir haben uns dann die Wassershow vor dem Hotel Bellagio  angesehen, die sehr sehr geil war !! Spiegelt ein bisschen Las Vegas bei Nacht wieder mit den vielen Lichtern, den perfekten Wasserfontänen und einfach so beeindruckend. 

Meiner Meinung nach eines der geilsten Sachen, die ich bei Nacht gesehen habe und einfach perfekt zum Anschauen . Jedes Bild, dass man dort macht wird einfach gut :D

Nach der Wassershow sind wir dann weitergelaufen ins Hotel Bellagio rein, dort konnten wir uns dann auch nochmal die Rezeption des Hotels, die Casinos usw anschauen :) 

Danach sind wir zum Caeser's Palace gelaufen, weil dort die Limousine auf uns gewartet hat :) Jeder kennt Caeser's Palace und es ist wirklich ein geiles Hotel !:)

Mit der Limousine sind wir dann zum Las Vegas Sign gefahren : Welcome to faboulous Las Vegas, bei dem wir aber alle kein gescheites Bild machen konnten weil es nacht war und die Kamera entweder das Sign fokusiert hat oder den Menschen aber beides ging leider nicht.. aber war uns auch nicht so wichtig also sind wir weiter zum nächsten Stop, dem größten Hotel in Las Vegas, bei dem wir aber auch nur kurz waren um danach Freizeit zu haben :) Die über 21- Jährigen sind natürlich alle in Clubs, Casinos usw gegangen und die unter 21- Jährigen haben eben alle zusammen was gemacht :) Wir sind dann erstmal noch etwas durch Las Vegas gelaufen, alles nochmal angeschaut, etwas gegessen usw um dann zurück ins Hotel zu gehen, bei dem ich mir gemerkt habe, dass wir einen 24-h Pool haben :D Also sind wir dort alle hin, haben etwas getrunken dort und im Jackuzzi gechillt bis 4 oder 5 Uhr in der Nacht :D 

Das Problem war nur, dass ich am nächsten Morgen um 7:45 losfahren musste zum Grand Canyon weil ich das optional mitgebucht habe für Samstag also musste ich mir natürlich einen Wecker stellen. Komischerweise hat dieser bei mir nichts gebracht und ich bin nicht aufgeweckt :D Zum Glück sind 2 von meinen Zimmerkameraden auch zum Grand Canyon gegangen, die aber auch erst so um 6 nach Hause gekommen waren :D Einer davon hat mich dann geweckt und ich hatte 5 min Zeit mich zu richten :D 

Somit komme ich auch zu meinem nächsten Punkt, dem Grand Canyon am Samstag :) 

Wie schon gesagt, sind wir früh morgens losgefahren mit dem Bus und zu einem kleinen Flugplatz gefahren, wo unser Flugzeug stand, mit dem wir zum Grand Canyon geflogen sind :) Alleine schon der Flug war der absolute hammer, mega Aussicht, geiles Erlebnis und einfach geil mal in so einem kleinen Flugzeug zum Grand Canyon zu fliegen 

Nachdem wir dann gelandet sind, haben wir dann direkt alle den Bus genommen und der erste Stop war eine kleine Ranch, die nicht besonders spektakulär war, aber ganz cool zum anschauen.

Ich denke man sieht es , aber nochmal zu erwähnen, es war natürlich verdammt heiß ich hatte am Ende vom Tag auch ein bisschen Sonnenstich aber es ging eigentlich, das Wetter in Las Vegas ist meiner Meinung nach schlimmer:D

Nach der Ranch haben wir dann wieder den Bus genommen und sind zum ersten riesiegen Highlight gefahren, dem Eagle Eye im Grand Canyon und es war sooo verdammt geil, man kann es garnicht beschrieben man muss dort mal gestanden sein es ist so beeindruckend, man fühlt sich so klein man ist einfach so dermaßen fasziniert. 

Ich denke die Bilder sagen alles, es war einfach nur unglaublich und obwohl man dort eigentlich auch nur 10 minuten bleiben könnte, waren wir dort für 2 einhalb stunden weil wir einfach so überwältigt waren. 

Der nächste Stop mit dem Bus war dann ein anderer Teil des Grand Canyon, der noch größer war und auch dermaßen beeindruckend.

   

Nach diesen 2 mega Orten sind wir zurück zum Flugplatz gefahren um wieder zurück nach Las Vegas zu fliegen ( bei dem der Flug schrecklich war :D ). 

Abschliessend kann ich sagen, dass der Grand Canyon so ziemlich das beeindruckendste war, was ich jemals gesehen habe und ich bin so gottfroh, dass ich diesen Ausflug gemacht habe, denn so etwas wie den Grand Canyon sieht man nicht zweimal und es ist wirklich einmalig. 

Max

 

12August
2014

Universal Studios Hollywood

Am Freitag, den 9.08.14 war ich wieder mit der gleichen Gruppe wie bei dem LA Daytrip unterwegs und es war ebenfalls mega geil ! Wir sind als erstes relativ früh morgens mit einem Taxi von Downtown Santa Barbara losgefahren und dann ca. 2 Stunden nach LA zu den Universal Studios. Als wir dann angekommen waren, haben wir uns alle erstmal schief angeguckt wegen dem Preis :D 90 Dollar für ein Tagesticket ist schon teuer, aber später hat sich dann herausgestellt, dass es das Geld eigentlich schon wert ist. 

Ja, dann sind wir auch gleich zur ersten Attraktion gegangen : Krusty Land, wo wir in einem virtuellen Rollercoaster gefahren sind was sich vllt etwas langweilig anhört aber es ist echt krass weil man sich fühlt wie in der Simpsons Welt in 3D . Ich hab leider kein Foto weil es verboten war.. 

Danach sind wir etwas Essen gegangen und es ist echt brutal wieviel man in so einem Park für Essen zahlt, also war das nicht besonders geil :D 

Nach dem Essen sind wir dann weiter gelaufen, erstmal hatten wir einen mega Blick auf die Studios und die ganze Umgebung ( wo übrigens auch Warner Brothers ihre Studios haben ) 

Der nächste Stop war ein Transformers Rollercoaster, der auch virtuell war. Davor standen zwei Transformer mit denen man Bilder machen konnte :D 

Danach sind wir dann weiter zu einer Wildwasserbahn von Jurasic Park, die richtig geil war und bei der ich auch die ganze Fahrt mit der Gopro aufgenommen hab und ja wir wurden komplett nass :D leider weis ich nicht wie man hier Videos einfügt..

Danach sind wir noch eine richtige Achterbahn gefahren :D ich kann mich nichtmehr an den Film errinern aber es war einer mit Mumien usw.. Die war ganz gut und ja :)

Danach sind wir noch in das Horrorhaus, welches ziemlich geil war :D Man läuft dort eben durch und die Leute erschrecken einen, eben nicht wie in Deutschland wo man sich garnicht erschrickt sondern wirklich richtig gruselig :D 

Danach haben wir uns noch eine Wassershow angeschaut, bei der ein paar relativ bekannte Schauspieler mitgespielt haben und ja die war ziemlich gut gemacht :) 

Ja und das wars auch fast schon, danach haben wir nur noch ein paar Souvenirs gekauft usw.. und dann noch paar Bilder gemacht zur Errinerung :) Und hier ist mal die komplette Gruppe 

Ja genau und das wars dann auch schon so grob von dem Tag, dann sind wir noch heim gefahren und ja jetzt bin ich wieder in Santa Barbara, habe Schule aber auch hier ist es mega also :D und nächstes Wochenende geh ich nach Las Vegas und Grand Canyon für ein ganzes Wochenende also da werd ich auch wieder einen ziemlich großen Blogeintrag machen :) 

Max

04August
2014

Erste Woche schon vorbei in Santa Barbara

So ja ich hab ein bisschen gebraucht bis ich jetzt meinen ersten Eintrag machen konnte aber das lag daran, dass ich erst einmal ankommen musste, alles kennenlernen musste und einfach mich hier etwas wohler zu fühlen. Aber es dauerte eigentlich nicht wirklich lang bis ich mich hier eingelebt habe und dann auch gleich am Montag zum ersten Mal in die Schule ging.    
   Weg zur Bushaltestelle Campus in der Schule


Am ersten Tag in der neuen Schule wars noch nicht ganz einfach Anschluss zu finden aber es ging sehr schnell bis ich die ersten Leute kennengelernt habe, auch weil sie ebenfalls ganz neu sind. 
Die restlichen Tage der Woche verbrachte ich mit Entdecken und einfach mal alles anschauen, die Buswege zurück zu legen um mich einfach etwas auszukennen.
Ich war zum Beispiel sehr oft an der State Street in Santa Barbara, welche die berühmteste und meiner Meinung auch beste Straße ist in Santa Barbara weil man dort einfach alles bekommt von Abercrombie & Fitch bis hin zu Aplle Stores, Fitness Läden   oder riesen Supermärkten (die allerdings viel zu teuer sind) . Damit komme ich auch schon zum nächsten Punkt, dem Essen, morgens esse ich eigentlich immer bei meiner Gastfamilie, mittags meistens in der Kantine in der Schule, die sehr sehr gut ist !! und abends ist es unterschiedlich, manchmal esse ich "zuhause" und manchmal in Downtown Santa Barbara mit Freunden, doch ich habe diese Woche gemerkt, dass man das nicht zu oft machen kann , weil man hier verdammt viel Geld braucht.  

Straßen in Santa Barbara Schulbus

Den Rest der Woche war ich dann viel in der Stadt unterwegs mit neuen Leuten, die ich kennengelernt habe und habe ebenfalls die Erfahrung gemacht, dass Kalifornier sehr freundlich, zufrieden, hilfreich und gut gelaunt sind:) Aber auch die Schüler von EF sind hauptsächlich echt cool drauf und wollen Dinge sehen und Spaß haben und das finde ich wirklich gut.  Essen in der State Street Schulbus fahren Supermarkt William am Essen:D West Mont college

Zum Unterricht kann ich nur sagen, die Lehrerin ist mega nett, spricht sehr deutlich Englisch und bringt uns wirklich einiges bei und dass in nur 3 Stunden am Tag. Der Unterricht ist allgemein sehr locker und macht fast schon Spaß weil die Klassenkameraden auch sehr nett sind und man mit den vielen verschiedenen Nationen sehr viele verschiedene Persönlichkeiten hat :D

So, aber jetzt zum Wochenende :D am Freitag bin ich erst einmal auf eine Homeparty gegangen von einem guten Freund, den ich hier kennengelernt habe:D DIe Party war richtig geil wie man sich sie eben vorstellt vom Fernsehen :D  Homeparty

Aber jetzt zum ersten richtigen Abenteuer, Los Angeles. 
Als ich überlegt habe, wie genau ich das mit den Ausflügen machen will bin ich auf einen Kumpel gestoßen, der mir gesagt hat, dass man mit der Limo nach LA fahren kann und ich war natürloch gleich davon überzeugt:D Also entschieden wir uns mit der Limo dorthin zu fahren mit 6 Leuten:) 

Die Hinfahrt war weniger spektakülär weil ich noch dermasen müde war und das Wetter sowieso sehr diesig und dann habe ich die meiste Zeit geschlafen :D 
Der erste Stop war dann das Hollywood Sign und da haben wir dann alle kurz ein paar Bilder gemacht und das wars auch :)

Hollywood Sign Limousine

Wir sind dann direkt weitergefahren zum Walk of Fame relativ in Downtown LA und dort haben wir dann mittag gegessen und auch ein paar Bilder gemacht :) 

Walk of Fame Downtown LA mit GOPRO

Der nächste Stop war Beverly Hills, wo die Reichen und Schönen wohnen und ja es ist tatsächlich so, wer dort wohnt hat es wirklich geschafft :D unglaublich geile Häuser, riesen Grundstücke und krasse Autos. 

Nach Beverly Hills sind wir dann zum berühmten Rodeo Drive gefahren, das ist eine Einkaufsstraße mit Läden wie Gucci, Prada usw. und dort stehen auch die geilsten Autos usw und dort sind wir dann mit unsrer Limo gefahren, unser Fahrer hat das Dach oben aufgemacht und wir konnten raus mit aufgedrehter Musik :D 

Rodeo Drive Rodeo Drive

Als nächstes sind wir dann wieder mit unsrer Limo nach Venice Beach gefahren, das war auch eine etwas längere Strecke. Venice Beach war einfach nur der Hammer. Alles sieht aus wie in GTA, die Leute sind mega entspannt, ein riesen Angebot an Outdoor Activites : Basketball, Skaterpark, Mucle Beach, Outdoor Trainings anlagen usw.. 

Training in Venice Beach :D Venice Muscle Beach Skater park Venice brauch ich nichts dazu sagen :D Gold's Gym The Mecca

Meiner Meinung nach ist Venice fast der geilste Teil in LA :)

Danach sind wir dann nach Santa Monica gefahren an den berühmten Pier und haben da noch was zu Abend gegessen bevor wir dann wieder heimgefahren sind :) 

Als letztes sind wir dann noch nach Malibu gefahren um den Sonnenuntergang anzuschauen :) 

Malibu Malibu Malibu

 

Ja das war mal so ein kleiner Einblick in meine erste Woche bis jetzt gefällt es mir hier richtig gut es ist einfach traumhaft und man erlebt so viele Dinge :) Auch mit meiner Gastfamilie bin ich sehr zufrieden und ja ich werde versuchen in Zukunft vielleicht öfters Einträge zu machen :)

22Juli
2014

Bald geht es los

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.